Autorenarchiv für: BNZK

Einträge von BNZK

Die Zukunft der Zahnmedizin ist weiblich

Mit diesem Positionspapier zeigt der BNZK die Folgen des bereits einsetzenden Generatio- nenwechsels auf, der zu einem grundlegenden Wandel in der zahnmedizinischen Versorgung in Deutschland führt. Der Gesetzgeber muss nun die Rahmenbedingungen für die zahnmedizi- nische Versorgung so gestalten, dass nachvollziehbare Individualinteressen der Zahnärzte, die in den kommenden Jahren in den Ruhestand gehen, fair und […]

ZMVZ: Versorgungsqualität durch Abbau von Monopolen stärken

Worum geht es? Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) beklagt die Gefahr einer schlechteren zahnmedi- zinischen Versorgung durch Monopolbildung. Wir nehmen das ernst – allerdings geht diese Gefahr nicht von investorenfinanzierten ZMVZ mit einem Marktanteil von ca. einem Prozent aus, sondern von den KZV-Strukturen selbst. Diese verhindern nicht nur Wettbewerb um die beste Versorgungsqualität, sondern blockieren auch […]

ZMVZ: Versorgungsqualität weiter steigern und Zugang zu technologischem Fortschritt sichern

Patientinnen und Patienten haben zu Ihrem Zahnarzt ein besonderes Vertrauensverhältnis, welches unter anderem in der Erwartung einer jederzeit optimalen Behandlung begründet ist. Dies setzt voraus, dass der Patient die jeweils besten evidenzbasierten Behandlungsmethoden angeboten bekommt, um eine optimale Zahngesundheit zu gewährleisten und die Risiken für Allgemeinerkrankungen bei einer mangelhaften Mundgesundheit zu reduzieren. Die Innovationszyklen hin […]

ZMVZ als Baustein einer sicheren Versorgung stärken

In den kommenden Jahren werden zahlreiche der heutigen Zahnärzte und Zahnärztinnen (rund 45%!) in den Ruhestand gehen. In vielen Fällen ist die Nachfolge nicht gesichert. Das klassische Modell der niedergelassenen Praxis in freiberuflicher Tätigkeit hat für junge Zahnärztinnen und Zahnärzte erheblich an Attraktivität eingebüßt. Es drohen – insbesondere auch im ländlichen Raum – Versorgungslücken. Zusätzliche […]

Die Generationen X, Y, Z.

Wer heute gute Mitarbeiter finden und langfristig binden möchte, muss wissen, wie er diese anspricht, welche Wünsche und Bedürfnisse diese an ihr Arbeitsleben stellen und welche Werte für sie zählen. Seit über 10 Jahren steht nun für Unternehmen das Thema „Generation Y“ auf der Agenda. Und die nächste Generation Z startet bald ins Arbeitsleben. Wie […]

Der Zahnarzt der Zukunft ist weiblich. Anstellung oder Selbstständigkeit? Familie und Beruf im Einklang.

Die BZÄK verzeichnete 2017 61,8 Prozent männliche zahnärztlich tätige Mitglieder und 38 Prozent weibliche. Im Vergleich zu den Zahlen aus dem Jahr 2000 ist bei den Zahnärztinnen eine Entwicklung von +4,2 Prozent zu verzeichnen, bei den Zahnärzten hingegen ein Rückgang von -4,2 Prozent. Der Zahnarztberuf wird also vermehrt weiblich. „63 Prozent der unter 35-jährigen Zahnärzte […]

Zahnversorgung in Deutschland steht vor gewaltigen Herausforderungen

Bundesverband für nachhaltige Zahnheilkunde (BNZK) diskutiert zahnärztliche Versorgung der Zukunft beim Tagesspiegel-Politik-Frühstück in Berlin Hamburg (14. Dezember 2018) – In den Jahren 2006 bis 2016 hat nach Angaben der KZBV durchschnittlich jeden Tag eine Zahnarztpraxis in Deutschland geschlossen. In den kommenden zwei bis drei Jahren werden 10.000 niedergelassene Zahnärzte einen Nachfolger suchen. Allein in Berlin, […]

MVZ – Welche Bedeutung werden sie in Zukunft haben

Bei der aktuellen Diskussion rund um MVZs mit Investorenbeteiligung gewinnt man den Eindruck, dass die ambulante Versorgung bereits in Kürze von MVZs und Investoren dominiert werden wird. Die KZBV bemüht in diesem Zusammenhang sogar immer wieder den Begriff der Monopolisierung. Mit der Wahrheit hat das jedoch nichts zu tun. Lediglich 1 Prozent aller Zahnarztpraxen ist […]

Der Generationenwechsel

„In den nächsten 10 bis 15 Jahren werden gut 20.000 Zahnarztpraxen einen Nachfolger suchen. Die jüngere, nachrückende Generation hat andere Vorstellungen der Berufsausübung. Setzt die Standespolitik derzeit die richtigen Schwerpunkte? Die Frage stellt sich“, so lesen wir im Leitartikel „Tage der Entscheidung“ in der DZW. Die Bedürfnisse jüngerer Zahnärzte an das Berufsbild und die Möglichkeiten […]

Mehr Zeit für den Patienten. Weniger für die Verwaltung. Verwaltungs- und Organisationsaufwand in der Zahnarztpraxis.

Mehr als die Hälfte seiner Arbeitszeit verbringt ein Zahnarzt, der selbstständig niedergelassen ist, heute mit administrativen und regulatorischen Verwaltungsaufgaben. Hinzu kommen Praxisorganisation, Personalführung, Personalsuche, Marketing, Abrechnung und Einkauf. Zeit, die aufgebracht werden muss, damit die Praxis überhaupt jeden Tag läuft. Bei einer Jahresgesamtarbeitszeit von 223 Tagen entfallen –  so ist es im KZBV-Jahrbuch 2017 nachzulesen […]